Ausatmen und Loslassen

Geht es Dir auch so, dass Du alles kontrollieren und steuern möchtest und es für Dich schwer ist, loszulassen? Dann bist Du nicht alleine, ich fühl Dich total 🙂

Versuche stattdessen auszuatmen und lasse einfach für ein paar Augenblicke los! Übung macht den Meister.

Viele von uns tun sich schwer mit der Ungewissheit. Sie macht uns Angst oder bringt in uns ein Gefühl von Rastlosigkeit hervor. Wir versuchen uns abzulenken, zu steuern, zu kontrollieren. Wir geben uns der Illusion hin, wenn ich dies und das und jenes tue, dann kann ich das Ergebnis beeinflussen.

Stopp den ganzen Aktionismus und lass los. Das ist einfacher geschrieben als getan, ich rede aus Erfahrung 😉

Aber versuch’s, es ist es wert, versprochen. Start in dem Du jetzt gerade, ja, bevor Du diesen Artikel fertigliest, einfach kurz aufrecht hinsitzt, deine Augen schliesst und ausatmest. Atme durch den Mund aus, verlängere Deine Ausatmung und gehe mit Deiner Aufmerksamkeit durch Deinen Körper von den Zehen bis zum Scheitel und entspanne jeden einzelnen Muskel, der nicht angespannt sein muss mit Deiner Ausatmung. Konzentriere Dich nur auf Deine Ausatmung, wenn ein Gedanke aufkommt, komme zurück zu Deiner langen Ausatmung.

Werde Dir bewusst, das jetzt, gerade jetzt in diesem Moment alles gut ist, Du jetzt gerade vertrauen und loslassen kannst.

Versuche diese kleine Übung mehrmals am Tag durchzuführen. Du kannst sie ganz unauffällig machen, zum Beispiel im Zug oder beim Anstehen an der Kasse. Halte dann einfach die Augen offen und atme durch die Nase aus, falls Dir das Ausatmen durch den Mund unangenehm sein sollte vor anderen Leuten. Maske sei Dank, wenn Du sie aufhast, merkt’s niemand 😉

Neues kann nur entstehen, wenn wir den Raum dafür schaffen und einfach mal im Hier und Jetzt sind. Raus aus der Rastlosigkeit, rein in den Moment und ins Sein.

Namaste

Martina

PS. Namaste ist Sanskrit und kann übersetzt werden mit: „Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir.“) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: